Roche wächst dank neuer Medikamente - Umsatzprognose erneut leicht erhöht

dpa-AFX

25.07.2019 07:34

ROCHE GS

334,85 +2,15 +0,65%
Chart für: ROCHE GS

Dank steigender Umsätze mit seinen neuen Medikamenten ist Roche auch im ersten Halbjahr weiter gewachsen. Den negativen Einfluss durch Nachahmerprodukte konnte der Pharmakonzern somit mehr als ausgleichen. Für den weiteren Geschäftsverlauf stellt das Unternehmen abermals ein leicht höheres Wachstumstempo in Aussicht. Der Umsatz legte im ersten Halbjahr um acht Prozent auf 30,5 Milliarden Franken (34,2 Mrd Euro) zu, wie das Unternehmen am Donnerstag in Basel mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen betrug die Zunahme 9 Prozent.

Das operative Ergebnis zog um 13 Prozent auf kapp 12,4 Milliarden Franken an. Damit schnitt Roche besser ab als Experten erwartet hatten. Für 2019 stellt das Management zu konstanten Wechselkursen jetzt ein Umsatzplus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Bislang hatte Roche hier einen Zuwachs im mittleren einstelligen Bereich angepeilt. Beim Kerngewinn je Titel wird zu konstanten Wechselkursen weiter ein Wachstum angestrebt, das weitgehend dem Verkaufsplus entsprechen soll. Damit ist letztlich auch die Gewinnprognose erhöht./hr/gab/AWP/zb

 ISIN  CH0012032048

AXC0071 2019-07-25/07:34

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .