APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

-

17.01.2020 07:30

EU-Ratspräsident Michel zu Besuch bei Bundeskanzler Kurz

Wien - Der neue EU-Ratspräsident Charles Michel stattet Wien am Freitagabend einen Besuch ab. Er trifft Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Bundeskanzleramt. Für 19.50 Uhr sind gemeinsame Pressestatements des Kanzlers und des früheren belgischen Premiers angekündigt. Wichtige Themen werden dabei etwa der nächste EU-Finanzrahmen oder die Erweiterung der Union sein.

Burgenland-Wahl beginnt mit vorgezogenem Wahltag

Eisenstadt - Im Burgenland beginnt am Freitag mit dem vorgezogenen Wahltag die Landtagswahl vom 26. Jänner. Gewählt werden kann in 189 Wahllokalen. Pro Gemeinde muss mindestens ein Wahllokal für zumindest zwei Stunden, jedenfalls aber von 18.00 bis 19.00 Uhr, offen halten. Bei der Landtagswahl 2015 machten von der Möglichkeit der Stimmabgabe 21.438 Personen bzw. 8,55 Prozent der Wahlberechtigten Gebrauch.

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump im US-Senat gestartet

Washington - Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump hat am Donnerstag begonnen. Nach der Verlesung der Anklagepunkte kommentierte Trump die Sache gewohnt deftig: Das Verfahren sei "eine Schande" und "total parteiisch", es werde "ohne jeden Grund" gegen ihn geführt und der führende Anklagevertreter sei "ein korrupter Politiker", sagte er. Dem Präsidenten wird in der Ukraine-Affäre u.a. Amtsmissbrauch zur Last gelegt. Eine tatsächliche Amtsenthebung gilt aber als ausgeschlossen.

US-Armee schwenkt um: Soldaten bei Angriff des Iran verletzt

Washington - Bei den iranischen Raketenangriffen vergangene Woche auf von ausländischen Truppen genutzte Stützpunkte im Irak sind offenbar doch mindestens elf US-Soldaten verletzt worden. In der Luftwaffenbasis Al-Asad habe es nach Explosionen bei einigen Soldaten Symptome von Gehirnerschütterung gegeben, teilte das Zentralkommando der US-Streitkräfte am Donnerstag mit. Bisher hatte es von der US-Armee - wie auch von Präsident Donald Trump - geheißen, durch die Angriffe sei niemand verletzt worden.

Israel griff wieder Hamas-Stellungen im Gazastreifen an

Gaza/Jerusalem - Die israelische Armee hat am zweiten Tag in Folge Stellungen der Hamas im Gazastreifen angegriffen. Ein Hubschrauber habe am Donnerstag eine Anlage der Palästinenserorganisation beschossen, die für "geheime Aktivitäten" genutzt worden sei, teilten die Streitkräfte mit. Sie nannten den Angriff eine Reaktion auf Ballons mit Sprengstoffen, die vom Gazastreifen Richtung Israel gekommen seien. Bereits am Mittwoch hatte das israelische Militär - in Antwort auf vier Raketen aus dem Gazastreifen - Stellungen der Hamas im Gazastreifen angegriffen.

Regenfälle halfen im Kampf gegen australische Buschbrände

Canberra/Sydney - Starke Gewitter mit heftigen Regenfällen haben am Freitag an der von katastrophalen Buschbränden geplagten australischen Ostküste Erleichterung gebracht. Auch die Landwirte, die unter der anhaltenden Dürre leiden, waren über die Niederschläge erfreut. Der Regen in den Bundesstaaten Victoria, New South Wales und Queensland - die zu den am stärksten vom Feuer betroffenen Gegenden zählen - soll laut Vorhersagen noch das ganze Wochenende anhalten.

Zweiter Todesfall durch Coronavirus in China bestätigt

Wuhan - In China ist durch das rätselhafte neue Coronavirus ein zweiter Patient ums Leben gekommen. Ein 69-jähriger Mann erlag der rätselhaften Lungenkrankheit bereits Mittwochfrüh im Krankenhaus, teilte die Gesundheitskommission der zentralchinesischen Metropole Wuhan mit. Fünf der 41 Patienten, bei denen das neuartige Virus seit Ende Dezember festgestellt wurde, sind weiterhin in kritischem Zustand. Allerdings seien keine neuen Infektionen festgestellt worden.

Google-Mutterkonzern Alphabet schafft bedeutende Börsenmarke

New York - Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat einen Börsenwert von einer Billion Dollar erreicht. Der Kurs des US-Onlinegiganten stieg am Donnerstag an der New Yorker Börse um 0,76 Prozent, womit die symbolisch bedeutsame Marke erzielt wurde. Alphabet ist erst das vierte US-Unternehmen nach Apple, Amazon und Microsoft, das diese Marke nahm.

tpo/

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .