APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

-

17.01.2020 15:30

ATX

1.981,68 +35,49 +1,82%
Chart für: ATX

Erste Burgenländer haben bereits gewählt

Eisenstadt - Die ersten Burgenländer haben am Freitag bereits ihre Stimme zur Landtagswahl abgegeben. Der vorgezogene Wahltag begann um 12.00 Uhr mit dem Aufsperren des Wahllokals in Siegendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). Die Möglichkeit der vorgezogenen Wahl wurde dort intensiv genutzt: Wenige Minuten nach Wahlbeginn herrschte im Kulturzentrum bereits ein Kommen und Gehen. Der eigentliche Wahltermin ist am 26. Jänner.

Teiltauglichkeit soll rasch umgesetzt werden

Wien - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) will die neue Teiltauglichkeit beim Bundesheer sehr rasch umsetzen. Das sei eines der ersten Dinge, die umgesetzt werden sollen, sagte die Ministerin in der "ZIB2" Donnerstagabend. Über 30 Prozent der jungen Männer seien derzeit nicht tauglich und könnten den Dienst an der Gesellschaft nicht leisten, so Tanner. Mit der Einführung einer neuen Tauglichkeitsstufe können "auch diese Männer in anderen Bereichen ihre besonderen Fähigkeiten einsetzen".

SPÖ gegen Aufnahme von Häftlingen in die Krankenversicherung

Wien - Dass die türkis-grüne Bundesregierung Gefängnisinsassen krankenversichern will, sorgt bei der SPÖ für Empörung. Sozialsprecher Josef Muchitsch warnte am Freitag vor einer zusätzlichen Belastung der Versichertengemeinschaft mit 100 Mio. Euro jährlich. "Das ist unglaublich! Das ist Aufgabe des Staates und nicht die der Krankenversicherten", meinte er. Ablehnung kam auch von Andreas Huss, roter Bau-Holz-Gewerkschafter und Vizeobmann der Österreichischen Gesundheitskasse.

Khamenei leitet erstmals seit acht Jahren Freitagsgebet in Teheran

Teheran - Rund eine Woche nach dem versehentlichen Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine im Iran hat das geistliche Oberhaupt des Landes, Ayatollah Ali Khamenei, erstmals seit Jahren wieder das Freitagsgebet in Teheran geleitet. Die "schmerzliche" Flugzeug-Tragödie dürfe nicht die "Aufopferung" des durch eine US-Drohne getöteten iranischen Generals Qassem Soleimani überschatten, sagte Khamenei vor den Gläubigen.

Demonstranten blockieren Eingang von Pariser Louvre-Museum

Paris - Demonstranten haben am Freitag den Zugang des weltberühmten Louvre-Museums im Herzen von Paris blockiert. Touristen kamen deshalb nicht ins Museum. Der Protest von Gewerkschaftern vor der Glaspyramide im Innenhof der historischen Anlage richtete sich gegen die Pensionsreform der Regierung. Der Ort hat eine symbolische Bedeutung, da Staatspräsident Emmanuel Macron im Frühjahr 2017 vor der Kulisse des Louvre seinen Sieg bei der Präsidentschaftswahl vor Tausenden Anhängern feierte.

Winter-Smog auf dem Balkan und in Italien

Belgrad/Roseau - Smog und Luftverschmutzung machen derzeit den Bewohnern von Großstädten auf dem Balkan und in Italien zu schaffen. In der serbischen Hauptstadt Belgrad löste sich Freitagmittag der Dauernebel erst nach zehn Tagen auf. In den kalt-feuchten Dunst hatte sich die ganze Zeit über verschmutzte Luft aus Heizungen, Autos und Kraftwerken gemischt. Auch in Teilen Italiens herrscht seit Tagen Smog-Alarm. In Rom galt noch bis mindestens Freitag ein Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge.

Brand mit drei Toten: Defekte Stromleitung löste Feuer aus

Pack - Das Feuer in einem Haus im weststeirischen Pack, durch das drei Menschen ums Leben gekommen sind, ist durch eine defekte elektrische Leitung entstanden. Dies teilte die Polizei der APA am Freitag nach Vorliegen der kriminaltechnischen Untersuchungen mit. Die Obduktion der sterblichen Überreste der drei Bewohner ergab, dass es sich um das Ehepaar (87 und 73) handelt. Hinsichtlich der Identität des dritten Opfers - der ungarischen Pflegerin (53) - werden noch DNA-Untersuchungen durchgeführt.

Wiener Börse am Nachmittag wenig verändert

Wien - Der heimische Leitindex ATX ist am Freitagnachmittag auf der Stelle getreten. Er legte um geringfügige 0,04 Prozent auf 3.176,08 Punkte zu, nachdem er zunächst noch klar im Plus eröffnet hatte. Schon am Vormittag drehten aber mit OMV (-0,8 Prozent) und Erste Group (-0,5 Prozent) zwei Index-Schwergewichte ins Minus und zogen den ATX in Mitleidenschaft. Stark zeigten sich dagegen die Aktien von Do&Co (+2,8 Prozent) und Verbund (+2,6 Prozent).

mhi/dkm/apo

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .