Amazon-Klimafonds finanziert Stadtbegrünungsprojekt in Berlin

dpa-AFX

26.05.2020 10:47

AMAZON.COM

3.084,0000 -20,0000 -0,64%
Chart für: Amazon.com

Der US-Konzern Amazon finanziert mit seinem im vergangenen Jahr gegründeten Klimafonds ein erstes Umweltvorhaben in Deutschland. Das Unternehmen stellt der Umweltschutzorganisation The Nature Conservancy 3,75 Millionen Euro für drei "Urban Greening"-Projekte bereit. Das erste Projekt soll in Kooperation mit den Behörden im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf starten, wie Amazon am Dienstag in München mitteilte. Die Erkenntnisse sollen in zwei weiteren deutschen Gemeinden Anwendung finden und "die Erfahrungen anschließend mit anderen Städten in Europa geteilt" werden, wie es in der Mitteilung hieß.

Amazon hatte 2019 in den USA den Right Now Climate Fund gegründet und dafür 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt. Das Berliner Projekt ist demnach das erste außerhalb der USA.

"Urban Greening" soll durch die Bepflanzung von Brachen sowie naturnahe Umgestaltung von Grünflächen und Feuchtgebieten die Artenvielfalt in den Städten verbessern. Ein Ziel des fünfjährigen Projektes ist ein Leitfaden für die Begrünung von Städten, den Kommunen in ganz Europa nutzen können. Konzernchef Jeff Bezos hat außerdem versprochen, sein Unternehmen bis 2040 "klimaneutral" zu machen./cho/DP/fba

 ISIN  US0231351067

AXC0133 2020-05-26/10:47

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .