APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

-

31.05.2020 22:30

Proteste und Gewalt trotz Ausgangssperren in US-Städten

Minneapolis (Minnesota) - Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in der US-Stadt Minneapolis hat am Wochenende landesweit erneut zu Protesten und Gewalt geführt. Trotz Ausgangssperren in mindestens 25 Städten gingen Menschen die fünfte Nacht in Folge auf die Straßen. Auch in London und anderen englischen Städten wurde protestiert. Die US-Regierung will indes die Antifa-Bewegung in Amerika als Terrororganisation einstufen, twitterte US-Präsident Donald Trump am Sonntag.

SpaceX-Raumkapsel bringt zwei US-Astronauten zur ISS

Cape Canaveral - Elon Musks Unternehmen SpaceX hat Raumfahrtgeschichte geschrieben: Einer SpaceX-Raumkapsel mit zwei US-Astronauten glückte am Wochenende der erste bemannte Flug eines privaten Raumfahrtunternehmens zur Internationalen Raumstation ISS. Die Raumkapsel Crew Dragon dockte nach 19-stündiger Reise am Sonntag um 16.16 Uhr MESZ an der ISS an, rund drei Stunden später wurden die erfahrenen US-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley an Bord der Raumstation begrüßt.

Künstler Christo mit 84 Jahren in New York gestorben

New York - Der Künstler Christo, der vor 25 Jahren auch das Reichstagsgebäude in Berlin verhüllte, ist tot. Er starb in New York im Alter von 84 Jahren, wie auf seiner Website mitgeteilt wurde und sein Büro am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Mehrere Infizierte in Amazon-Verteilzentrum in NÖ

Großebersdorf - Ähnlich wie die Post ist nun auch Internet-Riese Amazon vom Coronavirus betroffen. Ein bestätigter Fall im hauseigenen Verteilzentrum in Großebersdorf (Bezirk Mistelbach) hat ein Firmen-Screening sowie Tests im Umfeld des Logistikzentrums ausgelöst. Sieben weitere Untersuchungen verliefen nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) vom Sonntag positiv. Sämtliche in Summe bisher acht nachweislich Infizierten - einige Testergebnisse fehlen noch - sind in Wien gemeldet, hieß es.

Krawalle zwischen Bolsonaro-Anhängern und Gegnern

Sao Paulo/Brasilia - In der brasilianischen Millionenmetropole São Paulo haben sich Anhänger des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro und Regierungsgegner heftige Auseinandersetzungen geliefert. Die Polizei setzte am Sonntag Tränengas ein, um die verfeindeten Gruppen zu trennen. Die Proteste der Regierungsgegner waren von Fußballfans organisiert worden und richteten sich gegen die aus ihrer Sicht antidemokratischen Tendenzen der Regierung Bolsonaro.

Mehrere Tote in El Salvador durch Pazifik-Tropensturm

San Salvador - Der erste Pazifik-Tropensturm der Saison hat in El Salvador schwere Überschwemmungen und Stromausfälle verursacht. Durch den Sturm "Amanda" seien mindestens neun Menschen ums Leben gekommen, teilte Innenminister Mario Durán am Sonntag mit. Die Zahl könne noch steigen. 50 Häuser im Großraum von San Salvador seien "verloren". Laut Zivilschutz wurden mehr als 200 Häuser überschwemmt, die Umgebung mehrerer Flüsse und Schluchten wurde evakuiert.

Frankreich startet Förderprogramm für Autobranche

Paris - Während in Deutschland noch heftig über Corona-Hilfen für die Autoindustrie diskutiert wird, gibt es in Frankreich ab Montag Kaufprämien für umweltfreundlichere Pkw. Der Kauf eines neuen Elektroautos wird nun mit bis zu 7.000 Euro gefördert, beim Kauf eines Hybridfahrzeugs gibt es einen Bonus von 2.000 Euro. Das deutsche Wirtschaftsministerium will Autokäufe mit fünf Milliarden Euro ankurbeln. Das Konzept sieht bis zum Jahresende Kaufprämien für Elektroautos und für Verbrenner vor.

Vorplatz von Notre-Dame nach Brand wieder geöffnet

Paris - Mehr als ein Jahr nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist am Sonntag zumindest der Vorplatz der Pariser Kathedrale wieder für die Öffentlichkeit freigegeben worden. Die Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, Anne Hidalgo, sprach bei der feierlichen Wiedereröffnung des riesigen Platzes von "einer Art Wiedergeburt". Die Gesundheitsbehörde hatte die Freigabe des Platzes damit begründet, dass die durch den Brand ausgelöste Bleibelastung rings um die Kathedrale nicht mehr existiere.

str

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .