APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

-

16.01.2020 15:30

ATX

1.981,68 +35,49 +1,82%
Chart für: ATX

Treibstoff in der Donau bei Wien ausgetreten

Wien - Auf der Donau in der Nähe von Wien ist aus noch ungeklärter Ursache Treibstoff ausgetreten. Eine Polizeistreife hat die Umweltverschmutzung am Donnerstag in der Früh unweit der Donauinsel bemerkt. Der Treibstofffilm wurde mit Ölsperren bekämpft, teilte die Feuerwehr mit. "Entgegen Medienberichten handelt es sich nicht um einen 'Ölteppich', sondern um einen Treibstoff-Film", hieß es. Der betroffene Donau-Abschnitt zwischen Korneuburg und der Freudenau war für die Schifffahrt gesperrt.

Visegrad plus Kurz begrüßten EU-Klimafonds

Prag/Wien - Die Regierungschefs der vier Visegrad-Länder und Österreich haben bei einem gemeinsamen Treffen am Donnerstag in Prag den EU-Klimafonds begrüßt. Uneinigkeit gab es aber weiterhin über den Ausbau der Atomkraft. "Uns ist aber wichtig, dass mit dem Fonds nicht die Atomkraft finanziert wird", betonte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP). Keine Übereinstimmung gab es auch beim Thema EU-Budget.

Russisches Parlament bestätigt Mischustin als Regierungschef

Moskau - Nach dem überraschenden Rücktritt der russischen Regierung hat das Unterhaus des Parlaments den Leiter der Steuerbehörde Michail Mischustin planmäßig als neuen Ministerpräsidenten bestätigt. Die Duma-Abgeordneten stimmten am Donnerstag in Moskau mit überwältigender Mehrheit für den Wunschkandidaten von Präsident Wladimir Putin (67). 383 votierten demnach dafür. Es gab keine Gegenstimmen, aber 41 Enthaltungen. Seine Arbeit kann Mischustin aufnehmen, wenn Putin dies mit seiner Unterschrift bestätigt.

Streiks und Proteste gegen Pensionsreform in Frankreich

Paris - In Frankreich sind am Donnerstag erneut Tausende Menschen gegen die Pensionspläne der Regierung auf die Straße gegangen. Landesweit legten rund 30 Prozent der Lokführer die Arbeit nieder, wie die Staatsbahn SNCF mitteilte. Im Süden von Paris versammelten sich zu Mittag Demonstranten zu einem Protestmarsch. Auch in anderen Städten wie Toulouse, Amiens oder Rouen protestierten Gegner der Reform.

Iran will nicht komplett aus Atom-Abkommen aussteigen

Teheran - Der iranische Präsident Hassan Rouhani schließt einen kompletten Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen bis auf weiteres aus. Dies würde seiner Einschätzung nach den Iran wieder als Fall vor den UNO-Sicherheitsrat bringen und internationale Sanktionen nach sich ziehen. "Dann hätten wir die Probleme wieder von vorne", sagte der Kleriker am Donnerstag. Das iranische Atomprogramm ist laut Rouhani jetzt "fortgeschrittener" als vor dem Wiener Atomabkommen von 2015. Das Land habe mehr Kapazitäten, um Uran anzureichern.

Reisefreudigkeit der Österreicher ist 2020 ungebrochen hoch

Wien - Von Konjunkturpessimismus und Flugscham keine Spur - die Reiselust der Österreicher ist auch 2020 stark ausgeprägt. Daran hat selbst die Pleite des weltweit zweitgrößten Reiseveranstalters Thomas Cook im vergangenen Herbst nicht gerüttelt. "Die Reisefreudigkeit ist auf Rekordniveau, 90 Prozent planen, eine Reise zu buchen", sagte Helga Freund, Vorständin der Verkehrsbüro Group, vor Journalisten. Im Durchschnitt würden heuer 18 Urlaubstage angestrebt - 58 Prozent planen den Angaben zufolge, ein bis drei Wochen zu verreisen, 36 Prozent bis zu einer Woche.

Wiener Börse gibt etwas nach

Wien - Der heimische Leitindex ATX hat sich am Donnerstag mit leicht negativer Tendenz gezeigt. Er verlor 0,17 Prozent auf 3.166,36 Punkte. In den Mittelpunkt rückten vorläufige Zahlen des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield. Seine Titel reduzierten sich um drei Prozent. Ebenfalls schwächer tendierten die Wertpapiere der FACC, die um 1,5 Prozent nachgaben. Hier belasteten angepasste Prognosen.

mhi

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .