SBO - Nettogewinn 2019 fast verdoppelt, Dividende steigt / 6 Prozent Umsatzplus auf 445,3 Mio. Euro - 32,3 Mio. Euro Nettogewinn - Dividende soll von 1,00 auf 1,20 Euro je Aktie erhöht werden - 2020 schwieriges Jahr wegen Corona und Ölpreisverfall

APA/ivn/tsk

18.03.2020 09:28

SCHOELLER-BLECKMANN AG

25,500 -0,300 -1,16%
Chart für: SCHOELLER-BLECKMANN AG

ATX

2.250,95 +36,09 +1,63%
Chart für: ATX

Der börsennotierte niederösterreichische Ölfeldausrüster Schoeller Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) hat 2019 seinen Nettogewinn von 17,5 Mio. auf 32,3 Mio. Euro fast verdoppelt und will die Dividende von 1,00 auf 1,20 Euro je Aktie erhöhen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Heuer erwartet SBO-Chef Grohmann wegen der fallenden Ölpreise und des Coronavirus ein "herausforderndes" Jahr.

Das im ATX der Wiener Börse notierte Unternehmen mit Sitz in Ternitz (Niederösterreich) steigerte 2019 seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 445,3 Mio. Euro. Der Auftragseingang lag bei 467,2 Mio. Euro (2018: 481,9 Mio. Euro). Der Auftragsstand Ende 2019 erhöhte sich auf 123,0 Mio. Euro (31. Dezember 2018: 97,7 Mio. Euro).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 108,6 Mio. Euro (2018: 120,0). Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich von 46,9 Mio. Euro auf 60,2 Mio. Euro - wobei im Vorjahreswert eine nicht cash-wirksame, rückwirkende Berichtigung des Firmenwerts einer Tochtergesellschaft in Höhe von 23,9 Mio. Euro enthalten ist.

Das Finanzergebnis 2019 war mit -12,3 Mio. Euro negativ (2018: -14,8 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern stieg von 32,0 Mio. auf 47,9 Mio. Euro. Das Ergebnis pro Aktie lag bei 2,03 Euro (2018: 1,10 Euro).

Vorstandschef Gerald Grohmann geht davon aus, dass das Nordamerika-Geschäft aufgrund des niedrigen Ölpreises weiterhin schwach bleiben wird. Man hoffe, dass die Öl- und Gasförderer außerhalb Nordamerikas ihre Investitionen nur moderat zurückfahren, sagte Grohmann laut Mitteilung. "Wir sind hochgradig wachsam und stellen uns auf ein herausforderndes Jahr 2020 ein", so Grohmann.

(Schluss Auftakt/Ausführlicher Bericht folgt) ivn/tsk

 ISIN  AT0000946652
WEB   http://www.sbo.co.at
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .