Wiener Aktienmarkt vorbörslich klar im Minus erwartet / ATX um rund 1,6 Prozent tiefer indiziert - Europäische Staats- und Regierungschefs vertagten Entscheidungen über Finanzhilfen in der Coronakrise

APA/dkm/ger

27.03.2020 08:44

ATX

2.250,95 +36,09 +1,63%
Chart für: ATX

Die Wiener Börse dürfte zum Wochenausklang im Minus eröffnen. Der österreichische Leitindex ATX war rund eine halbe Stunde vor Handelsbeginn um rund 1,6 Prozent tiefer indiziert. An den europäischen Leitbörsen zeichnete sich ebenfalls ein klar schwächerer Börsenstart ab.

Damit dürften die Aktienmärkte in Europa den Schwung von der Wall Street nicht mitnehmen können. Am Vorabend hatte der Dow Jones um über sechs Prozent zugelegt und sich damit seit Wochenbeginn um mehr als 20 Prozent erholt.

In Europa haben jedoch die Europäischen Staats- und Regierungschef am Vorabend eine Entscheidung über die Art der Finanzhilfen in der Corona-Krise vertagt. Die Länder der Eurozone sollen in zwei Wochen Vorschläge zum weiteren wirtschaftspolitischen Vorgehen angesichts den Auswirkungen der Verbreitung des neuartigen Virus vorlegen.

Auf Unternehmensseite hatte AT&S am Vorabend mitteilt, dass die Auswirkungen der Coronakrise auf das neue Geschäftsjahr derzeit nicht zu quantifizieren seien. Bisherige Analystenschätzungen dürften aller Voraussicht nach verfehlt werden. Das Unternehmen werde Nachfragerückgänge in einigen Kundensparten verzeichnen. Die AT&S-Aktien standen zuletzt um 5,91 Prozent höher bei 13,44 Euro.

Daneben ist bei der Polytec der Geschäftsbericht für 2019 angekündigt. Die Titel des Autozulieferers notierten zuletzt mit einem Plus von 1,06 Prozent bei 4,75 Euro.

Der ATX hatte am Donnerstag um 1,91 Prozent höher bei 2.056,49 Punkten geschlossen. Im Tagesverlauf hatte der heimische Leitindex über weite Strecken klar schwächer tendiert, bevor er von einer festeren Eröffnung an den New Yorker Börsen gestützt in die Gewinnzone wechseln konnte.

Die größten Kursgewinner im prime market am Donnerstag:

Kapsch TrafficCom +10,82% 16,90 Euro
Flughafen Wien    +8,35%  24,00 Euro
CA Immo           +7,98%  27,05 Euro

Die größten Kursverlierer im prime market am Donnerstag:

FACC -4,99% 7,90 Euro
AMAG -4,78% 23,90 Euro
Porr -1,98% 15,84 Euro

dkm/ger

 ISIN  AT0000999982
Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .