Aktien Frankfurt Schluss: Erholungsrally im Dax ist nicht zu bremsen

dpa-AFX

27.05.2020 17:54

MDAX PERFORMANCE-INDEX

27.060,39 +459,90 +1,73%
Chart für: MDAX PERFORMANCE-INDEX

DAX

12.733,45 +205,27 +1,64%
Chart für: DAX

HELLOFRESH SE INH O.N.

52,00 +1,60 +3,17%
Chart für: HELLOFRESH SE  INH O.N.

TEAMVIEWER AG INH O.N.

51,66 +0,18 +0,35%
Chart für: TEAMVIEWER AG  INH O.N.

DELIVERY HERO SE NA O.N...

103,50 +0,85 +0,83%
Chart für: DELIVERY HERO SE NA O.N.

SARTORIUS AG VZO O.N.

304,40 +3,00 +1,00%
Chart für: SARTORIUS AG VZO O.N.

Die von den zunehmend konjunkturoptimistischen Anlegern angetriebene Erholung im Dax hat sich auch am Mittwoch weiter fortgesetzt. Mit der häppchenweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen setzen die Investoren aktuell auf eine schnelle Erholung der Weltwirtschaft. Der deutsche Leitindex Dax schloss zur Wochenmitte 1,33 Prozent fester bei 11 657,69 Punkten.

Hingegen gab der MDax der mittelgroßen deutschen Werte um 1,16 Prozent auf 25 152,03 Zähler nach, hier nahmen Anleger bei bisherigen Krisengewinner-Aktien wie Sartorius , Teamviewer , Delivery Hero oder Hellofresh Gewinne mit.

Seit dem kleineren Durchhänger am vergangenen Freitag ist der Dax nun schon wieder um gut sieben Prozent gestiegen. Zwar biss sich das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Widerstand über 11 700 Punkten noch die Zähne aus, über die der Leitindex im Tagesverlauf erstmals seit Anfang März wieder geklettert war. Doch selbst von den US-chinesischen Handelsstreitigkeiten und der Hongkong-Problematik ließen sich die Anleger nicht die Kauflaune verderben. Berichte, wonach China bereit sei, bei möglichen US-Strafaktionen wegen Hongkong zurückzuschlagen, bremste die Euphorie im späten Handel nur kurz.

"Die Erwartung, dass die Staaten und Notenbanken den Wirtschaften ausreichend mit billigen Geld und Liquiditätsspritzen unter die Arme greifen, lässt die Sorgen in den Hintergrund rücken", kommentierte Timo Enden vom Analysehaus Emden Research. Die "ausgeprägte Sorglosigkeit" an den Aktienmärkten mahne allerdings zur Vorsicht, merkte der Marktbeobachter an. "Die Hausse nährt derzeit die Hausse. Viele Spekulanten setzen derzeit auf kurzfristige Gewinne und treiben die Kurse."/tav/he

 ISIN  DE0008469008  DE0008467416

AXC0358 2020-05-27/17:54

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .