APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K

-

28.05.2020 13:30

Opposition schäumt über Blümels Budget-Abänderung

Wien - Mit Oppositionsprotesten hat am Donnerstag im Nationalrat der letzte von drei Debattentagen des Budgets 2020 begonnen. Anlass war ein in der Nacht an die Fraktionen übermittelter Abänderungsantrag von Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP), mit dem die Covid-19-Auswirkungen besser berücksichtigt werden sollten. SPÖ, FPÖ und NEOS werteten dies als Affront. Durch die Aktualisierung des Budgets ergeben sich Ausgaben von 102,4 Mrd. statt der bisher budgetierten 82,4 Mrd. Euro.

Spätere Reaktion hätte Zahl der Infizierten vervierfacht

Wien - Am 16. März hat in Österreich der Lockdown zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie begonnen. Hätte man aber sieben Tage später reagiert, wäre es in etwa zu einer Vervierfachung der positiv getesteten Fälle gekommen. Darüber hinaus wären knapp über 1.000 Intensivbetten belegt gewesen, erläuterte der Simulationsexperte Niki Popper von der Technischen Universität (TU) Wien am Donnerstag. Österreich habe nicht zu viele Kapazitäten freigehalten für den Zeitpunkt X, bekräftigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

AUA nimmt Flugbetrieb am 15. Juni wieder auf

Wien/Schwechat - Die Austrian Airlines heben wieder ab. Am 15. Juni sollen erstmals seit drei Monaten wieder Linienflüge stattfinden. Der Plan sei vorbehaltlich neuer behördlicher Beschränkungen, erklärte die AUA am Donnerstag. Das Angebot umfasst 37 Destinationen und stellt ein Zwanzigstel der Flüge vor der Coronakrise dar. Langstreckenflüge finden sich noch nicht im Programm. Zum Einsatz kommen kleinere Flieger. Die AUA hatte Mitte März ihren Flugbetrieb eingestellt.

FPÖ will Video-Vorführung am ersten U-Ausschuss-Tag

Wien - Geht es nach der FPÖ, dann soll das Ibiza-Video in voller Länge am ersten Verhandlungstag im Ibiza-Untersuchungsausschuss gezeigt werden. "Es ist, no na, das wichtigste Beweismittel", sagte Christian Hafenecker, Fraktionsführer im U-Ausschuss, am Donnerstag. Zudem beklagen die Freiheitlichen das Fehlen von Akten und drängen daher auf die Einleitung eines Konsultationsverfahren.

1,5 Mio. in Österreich armuts- oder ausgrenzungsgefährdet

Wien - In Österreich sind im vergangenen Jahr 1.472.000 Menschen armuts- oder ausgrenzungsgefährdet gewesen. Das sind fast 17 Prozent der Bevölkerung. Merkmale dieser Gruppe sind Einkommensarmut, erhebliche materielle Einschränkungen oder geringe Erwerbseinbindung. Betroffen sind auch mehr als 300.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Vor allem fehlende Bildung führt zu schlechten Chancen.

Stimmung der heimischen Wirtschaft weiter im Keller

Wien - Die Stimmung der heimischen Wirtschaft ist nach wie vor im Keller, die Erwartungen sind aber nicht mehr ganz so negativ wie im April, zeigt der Wifo-Konjunkturtest vom Mai. Das Tief zieht sich durch alle Branchen. Die Unternehmen rechnen weiter mehrheitlich mit einer schwierigen Situation in den nächsten Monaten. Am besten sind die Erwartungen noch in der Bauwirtschaft. "Die Covid-19-Krise hält die österreichische Wirtschaft im Griff", heißt es am Donnerstag in einer Aussendung des Wirtschaftsinstituts.

17-jähriger Eisenstädter nach Skateboard-Sturz gestorben

Eisenstadt - Ein 17-jähriger Eisenstädter ist in der Nacht auf Donnerstag beim Sturz mit einem Skateboard ums Leben gekommen. Er dürfte auf einem abschüssigen Weg im Schlosspark verunglückt sein, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland. Eine Spaziergängerin fand den Jugendlichen in der Früh und alarmierte die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Der Unfall dürfte sich bereits ein paar Stunden vor dem Notruf auf einem Weg Richtung Stadtbad ereignet haben.

Zweite Blackbox nach Flugzeugabsturz in Pakistan gefunden

Karachi/Paris - Die zweite Blackbox des in Pakistan abgestürzten Passagierflugzeugs ist gefunden worden. Pakistanische Ermittler hätten den Stimmenrekorder am Unglücksort in Karachi entdeckt, teilte die französische Luftfahrtermittlungsbehörde (BEA) am Donnerstag mit, die die beiden Flugschreiber des Airbus A320 auswerten wird. Der Cockpit Voice Recorder (CVR) zeichnet Geräusche und Gespräche im Cockpit auf.

mf

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .