Aktien Asien: Leichte Kursgewinne - Chinas Wirtschaft stabilisiert sich

dpa-AFX

17.01.2020 08:46

CSI 300 INDEX

4.154,85 +5,81 +0,14%
Chart für: CSI 300 Index

HANG SENG IDX.

29.056,42 +173,38 +0,60%
Chart für: Hang Seng Idx.

NIKKEI 225

24.041,26 +108,13 +0,45%
Chart für: Nikkei 225

Mit dem Rückenwind neuer Hochs an den US-Märkten haben die asiatischen Börsen am Freitag zugelegt. Konjunkturdaten aus China deuteten zudem auf eine Stabilisierung der dortigen Wirtschaft hin, was das positive Szenario nach dem Abschluss eines ersten Teilabkommens im Handelsstreit zwischen den USA und China komplettierte.

"Es ist schwierig, in einem derartigen Umfeld, negativ gestimmt zu sein", schrieb Marktstratege Stephen Innes von Axitrader in einer Studie. Die Rezessionsrisiken für die Weltwirtschaft seien gesunken und die Zuversicht, dass das globale Wachstum in den kommenden Monaten an Fahrt gewinnen könne, nehme zu. Allerdings solle man nicht mögliche negative Einflüsse durch die weiteren Handelsgespräche zwischen den USA und anderen Ländern unterschätzen. Zudem könnten die näher rückenden US-Präsidentschaftswahlen noch für Verwerfungen sorgen.

Der japanische Leitindex Nikkei schloss mit einem Plus von 0,45 Prozent auf 24 041,26 Punkten. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen festigte sich um 0,14 Prozent auf 4154,85 Punkte und der Hongkonger Hang Seng zog zuletzt um um 0,28 Prozent auf 28 958,08 Zähler an./mif/mis

 ISIN  XC0009692440  HK0000004322  JP9010C00002  CNM0000001Y0

AXC0057 2020-01-17/08:46

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software AG .